Unsere kulinarische Entdeckungsreise durch Russlands Kochtöpfe

Schon im Vorfeld haben wir eifrig recherchiert, wo man in Sankt Petersburg essen gehen sollte.  Und natürlich sollte es die echte russische Küche sein. Wenn ich an russisches Essen denke, fallen mir sofort die Pelmeni Abende mit Wodka bei meinen russischen Freunden ein. Doch hat die russische Küche viel mehr zu bieten. Angefangen vom Borschtsch, das ukrainische Nationalgericht, welches in der russischen Küche nicht mehr wegzudenken ist. Borschtsch gibt es in verschieden Varianten, mal mit Fleisch, Fisch oder vegetarisch, aber immer mit Rote Beete. Der Klassiker in Osteuropa. Ja, die russische Küche ist bodenständig und herzhaft und kann auf eine lange Tradition zurückschauen. Sankt Petersburg hat eine große Auswahl an Restaurants, Cafés und Bars. Man muss nur wissen wo.

Das sind unsere vier Restaurants/Lokalitäten in St. Petersburg, die wir guten Gewissens weiterempfehlen können und wollen:

Vincent 

Hier hatten wir unser erstes Abendessen in Sankt Petersburg und unser letztes.Dieses charmante Restaurant überzeugt durch eine gute Auswahl an Speisen und Weinen. Es ist zentral am Mariinsky Theater gelegen. Hier ist der Gast König. Die Atmosphäre im Restaurant war entspannend und gemütlich. Die Kellnerinnen sprechen englisch. Empfehlen möchten wir den Borschtsch sowie die Fischgerichte. Pelmeni gibt es auf Nachfrage. Alles war sehr lecker und frisch und das Preis-Leistung-Verhältnis geht in Ordnung.

Vincent | Theatre Square, 16, Sankt-Peterburg, Russland, 190000

 

Teaspoon – Chainaya Lozhka

Hier kann man Blinis günstig und lecker probieren. Ob süß mit Kondensmilch, mit Beeren oder die herzhafte Variante mit Fleisch, Käse oder Pilzen, hier wird ist für jeden Geschmack was dabei. Das Blini-Traumland und das alles noch super günstig. Neben den leckeren Blinis gibt es Suppen, Salate, Desserts und natürlich Chai. Und für alle die, die der kyrillischen Sprache nicht mächtig sind, gibt es die Speisekarte auf englisch an der Kasse.

Man darf bei aller Begeisterung nicht vergessen, das dies kein lauschiges Restaurant ist, sondern eher ein Fast-Food Restaurant ist. Also für zwischendurch absolut geeignet. Für ein gemütliches Essen zu zweit am Abend eher weniger.

Teaspoon (Chainaya Lozhka) | Nevskiy Ave., 85LSt. Petersburg 191036

 

Salchino

Dieses Restaurant bietet authentische georgische Küche an. Neben der kaukasischen Küche ist die georgische Küche mit die interessanteste der Ex-Sowjetunion. Wer offen für Neues und probierfreudig ist, der ist hier richtig. Das Restaurant ist ein gemütlicher Familienbetrieb mit acht Tischen. Wir hatten leckere Spinatbällchen mit Walnüssen sowie eine sehr individuelle kalte Fischsuppe als Vorspeise. Die Fischsuppe ist mit Sicherheit nicht jedermanns Geschmack. Meinem Mann hat es geschmeckt, für mich war es nichts. Auch der Hauptgang, Fisch im Ofen gebacken, war sehr lecker.

Salchino | Kronwerkski Prospekt 25

Stolle

Die besten Piroggen in Sankt Petersburg bekommt man im „Stolle“.  Hier habt ihr eine riesige Auswahl an gefüllten Hefeteigtaschen, egal in welcher Größe, süß oder deftig, in der Restaurantkette Stolle wird jeder fündig.
Der Geruch beim Betreten des Ladens, hat schon sämtliche Geschmacksknospen fantasieren lassen.
Man sollte vielleicht nicht mit allzu leerem Magen hier herkommen.
Es gibt 22 Filialen in Sankt Petersburg. Wir waren in der Filiale am Newski Prospekt 11 und waren sehr begeistert.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Reisebericht Kalifornien

In kurzen und in langen Flügen um die Welt.

Unsere Reisegeschichten: Amüsantes und Nachdenkliches von unterwegs.

Du bist dabei!